Dienstag, 28.01.2020 – „Moin“ aus Windhuk von Emre

Heute schickte man den Wochenplan, besuchte den Unterricht und Emre hat sich gemeldet,

Moin,

heute begann der Tag bereits früh um 5:30 Uhr morgens. Zuerst haben wir uns für das Frühstück frisch gemacht und sind dann anschließend mit dem eigenen Shuttle der Hage Geingob zur Schule gefahren worden. Danach haben wir unsere Partnerschüler den Tag lang im Unterricht begleitet. Dann sind wir zur A Shipena High School gefahren und haben da an den Projekten (Tanzen/Schauspiel) teilgenommen. Ich selber und der Rest der Schüler, die mit gekommen sind, haben an der Tanzgruppe teilgenommen, bei der wir alle auch kräftig mit getanzt haben. Auch wenn es bei uns nicht so schön wie bei den bereits trainierten Schülern der A Shipena aussieht, nichtsdestotrotz haben wir alle sehr viel Spaß gehabt. Abschließend sind wir in die Innenstadt gefahren um dort Essen und sonstiges einzukaufen. Daraufhin haben Fatih, Ali und Emre mit Fr. Uzun zusammen Menemen zubereitet. Zum Schluss haben wir dann wieder den Tag beziehungsweise über verschieden Fragen geredet und versucht diese zu beantworten.

Emre (EF)

C. Hiller-Kitzmann

(Abteilungsleiterin Oberstufe)

Dieser Beitrag wurde unter Außerschulisches Lernen, Exkursionen, externe Kooperation, Namibia, UNESCO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.