Freitag, 07.02.2020 – „Hey“ sagt Mahlet

„Chillen“ – ein von der Gruppe lang ersehnter und verdienter Tag und für mich ein sanfter Einstieg waren heute angesagt.

Dank Shaun kamen wir kostenlos in die Stadt. Nach Botschaftsbesuch, Shopping (u.a. Besorgung von Präsentationsmaterial) , gemeinsamen Essen stand noch der Supermarktbesuch auf dem Programm, bevor es mit drei Taxis zurück ging. Nach dem Planungsgespräch für morgen war Freizeit angesagt.

Hey,

heute war ein für uns bereits überfälliger,ein entspannter Tag, an dem wir nicht viel gemacht haben. Den Großteil des Tages haben wir mit Shopping in der Innenstadt verbracht. Zusammen haben wir Mittag gegessen und als Mitbringsel für unsere Familien, Namen in Palmenkerne einritzen lassen. Anschließend sind wir dann nachmittags ins Hostel zurückgekommen,haben die weitere Arbeit abgesprochen und den restlichen Abend entspannt. 

Mahlet, Jg. 10

C. Hiller-Kitzmann

Dieser Beitrag wurde unter Außerschulisches Lernen, Exkursionen, externe Kooperation, Namibia, UNESCO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.