Donnerstag, 13.02.2020 – Hey (Mahlet)

Heute war noch einmal intensive Projektarbeit angesagt. Während einige an den Plakaten zum zweiten Workshop arbeiteten, befragten andere diverse Schüler und Schülerinnen nach konkreten Ideen zur Realisierung des SDG-Ziels “equal chances” und einige übten für die Aufführung morgen.

Währenddessen hatte ich ein Gespräch mit dem Principal Mr. Sasa, in dem sich zeigte, welche herausragende Arbeit unsere Gruppe bisher gemeinsam mit der Hage G. Geingob geleistet hat, wobei das Adjektiv “herausragend” die Leistung nur ansatzweise beschreibt. Beide Seiten verfolgen die gleichen Ansätze, wollen die Kooperation langfristig fortsetzen und vereinbarten die nächsten Schritte.

Wie gut es auch zwischen unseren Schülern*innen und den Partnerschülern*innen funktioniert, zeigt auch Mahlets Bericht.

Hey,
heute war wieder ein besonders aufregender Tag mit einigen Highlights, denn wir waren nicht nur im Unterricht, sondern haben auch unser 2. Projekt beendet, bei dem wir über die Probleme von benachteilgten Schülern redeten und auch gleichzeitig versuchen, diese zu verbessern. 
Ebenfalls war heute auch der sogenannte Miss Valentins Day, an dem mehrere Mädchen modeltenund eine von denen zur Miss Valentin gewählt wurde. In Begleitung eines Schülers gingen die chic angezogenen Schülerinnen auf die Bühne und präsentierten sich der Jury. Ein Mädchen ging sogar in Begleitung von Emre auf die Bühne. Am Ende hat die Jury dann die Miss Valentine 2020 gewählt. Anschließend gab es dann verschiedene Tanzaufführungen von verschiedenen Schülergruppen, bei die Zuschauerschaft aber auch mit vollem Elan mitgetanzt hat.Ich und auch alle anderen hatten eine Menge Spaß. Ein besonderes Highlight für mich war der Auftritt von Emre und wie er dort gemodelt hat und dies hat auch den Schülern sehr gefallen. 

Mahlet, Jg. 10

C. Hiller-Kitzmann

Dieser Beitrag wurde unter Außerschulisches Lernen, Exkursionen, externe Kooperation, Namibia, UNESCO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.