Premiere der TalentWerkstatt und die TKG war dabei

In den Osterferien nahmen sechs Schüler*innen der Jahrgangsstufe EF an der erstmals stattfindenden TalentWerkstatt der TalentMetropole Ruhr teil. 

Drei Workshops standen im Vorfeld zur Auswahl und über das „Überraschungspaket“ zur leider coronabedingten bedingten Durchführung freuten sich alle Teilnehmer*innen. 

Doch lassen wir die Protagonisten zu Wort kommen. 

Asli: „Cool war, dass wir online alle so toll mitmachen konnten und uns echt gut kennengelernt haben. Ich habe viel über die Wirtschaft gelernt. Wir haben vom Wirtschaftskreislauf bis zur Gründung einer Firma gesprochen. Wir haben viel über unsere Zukunft gesprochen und was ich mitgenommen habe, ist, dass man nie aufgeben soll, auch wenn es mal hart wird. Mein Highlight war es, neue Menschen kennengelernt zu haben. Ich würde gerne wieder teilnehmen und ich finde, dass jeder mal daran teilnehmen sollte, weil es viel Spaß macht aber man auch sehr viel lernt.“ 

Afranur: „Cool war, dass wir was über unser Grundgesetz gelernt haben. Mein Highlight war, dass wir mit einer Journalistin geredet haben. Ich habe gelernt, was Demokratie mit Medien zu tun hat. Was ich sonst noch sagen will, ist, dass das eine schöne abwechslungsreiche Er-fahrung in den Ferien war.  Ich würde gerne wieder teilnehmen und jeder sollte das mal machen, weil man viele neue nette Leute kennenlernt. 

Bryan: “ Cool war, dass ich viele neue Leute kennenlernen konnte und alle waren sehr nett und hilfsbereit, (…). Unter anderem habe ich in dem Kurs (Sport & Kultur) sehr viel über Ernährung gelernt. Außerdem habe ich behalten, dass Ringen eine interessante Sportart ist und es bei Drogenkonsum ein Verbot von bis zu 4 Jahren geben kann. Am Schönsten fand ich eigentlich das eigenständige Arbeiten in den Gruppen (…). Außerdem hatten wir immer am Ende des Tages ein Meeting mit Lukas, wo wir in Dreiergruppen aufgeteilt wurden und so auch etwas aus den anderen Workshops erfuhren. 

Zum Schluss, ich würde gerne wieder teilnehmen und jeder sollte das mal machen, weil es eine Möglichkeit ist berühmte Leute, ihre Geschichte und Lebensweisheiten kennenzulernen und (…) Ich würde allen, die ich kenne, die Teilnahme empfehlen, denn man lernt nicht nur neue Leute kennen, sondern sammelt in seiner Freizeit Lebenserfahrung. 

Eya: Es war sehr cool viele neue Menschen kennenzulernen. Sie waren alle sehr nett und freundlich, vor allem die Aufsichtspersonen. Durch die Talentwerkstatt habe ich vieles gelernt. Erstens, dass ich mit neuen Menschen in einer Gruppe zusammenarbeiten kann und zweitens über Sport und die Ernährungspyramide, welche dazu gehört. Mein Highlight an der ganzen Sache war unser Gast, Poyan. Er ist ein Ringer. Er war sehr nett zu uns Teilnehmern, er sprach über sein Leben und über die Er-fahrungen, die er in seinem Leben machte. Außerdem hat er alle Fragen, welche von un s Teilnehmern kamen, beantwortet. Durch ihn haben wir auch viel mehr über die Sportart erfahren. Ebenso fand ich unser Meeting mit Lukas Wessel sehr schön. Am Ende des Tages hat er uns in Breakout rooms weitergeleitet, wo sich dann jeweils drei Teilnehmer über ihren Workshop ausgetauscht haben. Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass mir die Teilnahme an der Talentwerkstatt wirklich Spaß gemacht hat und dass die 5 Tage auch gar nicht langweilig waren. Ich war morgens immer motiviert und hatte einen geregelten Tagesablauf, was mir die gewisse Normalität vor COVID-19 gab. Schließlich würde ich allen, die ich kenne den Talentwerkstatt weiter-empfehlen, da es viele Möglichkeiten gibt wie zum Beispiel, neue Menschen kennenzulernen, etwas Neues lernen und Erfahrungen von anderen Menschen mit sich bringt. 

Sude: Cool war die Organisation, es war mal was Neues für mich. Ich habe meine Fähigkeiten entdeckt, was mich sehr weiter-gebracht hat. Was nehme ich mit? Ich nehme mit, dass man eigentlich vieles weiß, doch es selber noch nicht weiß! Man muss sich selbst hinterfragen. 

Mein Highlight war die Gestaltung der Organisation! Es war fantastisch Was ich sonst noch sagen will, ist: jeder sollte die Chance nutzen, denn es ist so eine gute Gelegenheit. Ich würde gerne wieder teilnehmen und ich werde dieses Jahr wieder teilnehmen 🙂 

Lukas Wessel, Organisator der Talentmetropole 

„Die Teilnehmenden waren begeistert, wie gut auch ein online Ferienprogramm laufen kann. Durch viele interaktive Methoden, stets lebendigen Austausch und einen Spieleabend herrschte eine tolle Atmosphäre und es entstand ein echtes Gruppengefühl. Viele Jugendliche waren überrascht und glücklich, trotz Corona so viele neue Menschen kennenzulernen. Am Ende war es traurig, dass die Woche so schnell vorbeiging aber viele hoffen, sich bald auch mal in Präsenz treffen zu können.“ 

Du bist oder wirst Schüler*in der TKG und möchtest an der TalentWerkstatt teilnehmen, dann melde dich über den Messenger oder per Mail (cordula.hiller-kitzmann@191395.nrw.schule). 

C. Hiller-Kitzmann, Abteilungsleiterin Oberstufe 

Dieser Beitrag wurde unter externe Kooperation, Talentförderung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.