Archiv der Kategorie: Berufsvorbereitung

Wirtschaftswissen in der Finanzakademie 

Am 20.09.22 machten sich einige Schüler*innen der Oberstufe im Rahmen der TalentTage Ruhr auf den Weg in die Duisburger Innenstadt, genauer auf den Weg zur Finanzakademie der Nationalbank. 

In einer 40-minütigen Präsentation lernten wir von Fachleuten aus erster Hand die Grundlagen der Finanzwelt und der Unter-nehmensgründung kennen. 

Danach begann der Workshop, wofür drei Gruppen gebildet wurden. Unsere Aufgabe war es, ein erfolgreiches Geschäftsmodell zu entwickeln. Mit dem neuen Wissen sollten wir im Stil der TV-Show „Die Höhle der Löwen“ eine eigene Geschäftsidee entwickeln und diese am Ende auch präsentieren. 

Unsere Geschäftsidee „Internationales Restaurant – all you can eat“ war zwar nicht der Sieger, aber wir alle hatten einen spaßigen Nachmittag und haben viel im Bereich der Finanzen dazu gelernt. 

Tarik Tel (Jahrgangsstufe Q 2) 

(Veröffentlichung genehmigt durch: C. Hiller-Kitzmann, Abteilungsleiterin Oberstufe) 

Dialog mit der Jugend bei Vivawest in Gelsenkirchen 

„Wohnen, wo das Herz schlägt“ – Vivawest ist mit über 120.000 Wohnungen einer der führenden Wohnungsanbieter in NRW. Rund 40 Schüler*innen der beiden Erdkunde-Leistungskurse der Q 1 nahmen am Dialogtermin bei Vivawest in Gelsenkirchen am 20.09.22 teil. 

Zunächst gab es eine Führung durch die Hauptverwaltung in Gelsenkirchen auf dem ehemaligen Gelände der Zeche Nordstern. Moderne Büroräume, Räume um Kreativität auszuleben und besonders der Blick über das Ruhrgebiet beeindruckten die Schüler*innen und was man aus einer Bauruine machen kann. Strukturwandel wurde hautnah erlebbar. 

Im Anschluss stand Herr Uwe Eichner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Vivawest GmbH, den Schülern*innen Rede und Antwort. Erst seit 01/2021 in der Ge-schäftsführungerfuhren die Schüler*innen wie sein erster Arbeitstag bei Vivawest war, wie er Arbeit und Familie verbindet oder was für ihn Work-Life-Balance bedeutet, was er für ein Schüler war oder auch welche Sorgen und Nöte ihn gerade auch im Hinblick auf seine Mieter umtreiben u.v.m. 

Die Schüler*innen der TKG bedanken sich ganz herzlich bei Herrn Eichner für seine ehrlichen, offenen und authentischen Antworten, bei Vivawest für einen tollen Nachmittag und bei der TalentMetropole Ruhr für das Angebot. 

Fotos: Carsten Paul 

C. Hiller-Kitzmann im Namen der Q 1 

Der Abiturjahrgang 2025 ist an der TKG gestartet 

 Am 17.08. startete unsere neue EF ihre Karriere als Oberstufenschüler*Innen. 

Am ersten Tag standen natürlich vor allem organisatorische Aspekte im Mittelpunkt, wie z.B. Vertretungsplan, Ent-schuldigungsverfahren, Regeln für die Oberstufe. Daneben galt es die schwierige Aufgabe „sich anhand des Nachnamens alphabetisch in einer Reihe aufzustellen“ zu bewältigen. Das hat zwar ein wenig gedauert, aber letztendlich geklappt. 

Der Abiturjahrgang 2025 ist an der TKG gestartet  weiterlesen

Propädeutikum Human-Medizin – unser Ruhrtalent Noor Othmann 

Seit Januar besuche ich an der Young Business School das Propädeutikum der Human-Medizin. 

Dabei handelt es sich um einen Vorbereitungskurs, der das schulische Wissen zusammenfasst und ergänzt und gleichzeitig in die Stoffbereiche der ersten Semester des Grundstudiums Medizin einsteigt. 

Propädeutikum Human-Medizin – unser Ruhrtalent Noor Othmann  weiterlesen

Summer-University der Ruhr-Universität Bochum 

 Ich, Asli, habe in den Sommerferien an der Sommer- University der Ruhr-Uni Bochum im Fach Jura teilgenommen. 

Wir haben drei Tage lang tiefere Einblicke in den Studiengang und die Studieninhalte bekommen und uns intensiv mit unterschiedlichsten Themen und Fällen beschäftigt. Auch kam ein amerikanischer Anwalt zu Besuch, der uns etwas über das amerikanische Strafsystem erzählt hat. 

Jura ist mein Wunschstudium und die Teilnahme hat mir gezeigt, dass ist mein Ding, daher werde ich im Wintersemester 22/23 an der Veranstaltung „Kriminologie“ der Ruhruni teilnehmen. Ich freue mich darauf und bin froh, dass mich die TKG dafür freistellt. 

Asli Gedikli 

(Veröffentlichung genehmigt durch C. Hiller-Kitzmann, Abteilungsleiterin Oberstufe) 

Sommerakademie 2022 der RuhrTalente – Roni und Iskhok waren dabei 

Die Sommerakademie 2022 der RuhrTalente fand in Duisburg in der Jugendherberge Sportpark statt. 

Wir – Roni und Iskhok – hatten hier die Möglichkeit uns intensiv mit un-seren Stärken, Interessen und Zukunftsplänen auseinanderzusetzen. Und wir haben für uns ganz viel mitgenommen. 

Zusätzlich gab es viele Freizeitan-gebote (Sportmöglichkeiten, Team-aktivitäten,

Kennenlernspiele u. v.m.). Auch hier konnten wir uns ausprobieren. 

Wir hatten sehr viel Spaß, haben neue Freunde kennengelernt und ganz viel über uns gelernt. 

 Iskhok Salimov und Roni Sido 

(Veröffentlichung genehmigt durch C. Hiller-Kitzmann, Abteilungsleiterin Oberstufe) 

Deutsch-bosnische Jugendbegegnung in der Jugendakademie Walberg

Vom 27.07. bis zum 06.08.’22 haben wir – Asli, Dania, Hussein und Sude – an der deutsch-bosnischen Jugendbegegnung in Walberg teilgenommen. 

Diese Begegnung gibt es schon seit zwanzig Jahren und wird vom Herrn Reinhold Griep, dem Geschäftsführer der Jugendakademie, geleitet. Teilnehmen können jeweils zwölf deutsche und zwölf bosnische Schüler*Innen ab 16 Jahren. 

Deutsch-bosnische Jugendbegegnung in der Jugendakademie Walberg weiterlesen

Sommerferien einmal anders – TalentWerkstätten 

Asli, Hussein, Sude (alle jetzt Q 2), Dania, Eva und Farahmand (alle jetzt EF) nutzten das kostenlose Ferienförderprogramm der Talent-Metropole Ruhr in den Sommerferien und erlebten eine unvergessliche Woche in Hattingen, Gelsenkirchen oder Bergkamen. 

Klar war auch Arbeit in den Workshops, deren Ergebnisse bei den Abschlusspräsentationen gezeigt wurden, angesagt, aber das Kennen-lernen der eigenen Talente und vieler neuer Leute waren ebenso wichtige Bestandteile. 

Doch lassen wir unsere TeilnehmerInnen in Wort und Bild zu Wort kommen.

 

Sommerferien einmal anders – TalentWerkstätten  weiterlesen

„Junge Wilde“ im Konzerthaus Dortmund – Eya und Mahlet (RuhrTalente) 

 

Wir – Eya und Mahlet – sind zwar auch jung und manchmal wild, aber wir sind nicht die „Jungen Wilden“. 

Die „Jungen Wilden“ sind junge aufstrebende Musiker, die im Konzerthaus Dortmund für drei Jahre die Chance haben, sich dem Publikum zu präsentieren. 

Wir durften im Juni die 21-jährige Schlagzeugerin Vivi Vassileva erleben und hören. Klassik von Bach u.v.m. mit der Marimba, dem Vibraphon oder allem was die Küche – also Tassen und Töpfen – hergibt, standen auf dem Programm. 

Klassische Musik kann echt cool sein, denn es machte Spaß der jungen Künstlerin zuzuschauen und zuzuhören und das Konzertmachte einfach gute Laune. 

Eya Thabet und Mahlet Suhr (RuhrTalente) 

Veröffentlichung genehmigt durch C. Hiller-Kitzmann, Abteilungsleiterin Oberstufe