Namibia 2. Teil – Grüße aus Berlin

Grüße aus Berlin erreichten uns bereits in der letzten Woche, denn Vertreter von Global Experience e.V. aus Deutschland und Namibia versuchten dort Fördergelder  zu akquirieren, ohne die das UNESCO-Austauschprogramm zwischen Schulen aus Deutschland und Namibia nicht möglich wäre.

Von links nach rechts:

Adolf Kinda

Unbekannt

Christoph Lamme

Kapenda Ndimuwanokupa

Diese Fördergelder sind auch für unsere Schulpartnerschaft, die sich noch im Aufbau befindet, unerlässlich, denn darüber werden z.B. die Flüge etc. finanziert. Daher danken wir den „Dreien“ für Ihren Einsatz.

Aber schon jetzt können wir sagen, die Förderung von offizieller Seite ist wichtig, aber nicht ausreichend und wir brauchen die konkrete Unterstützung von vielen (mehr dazu demnächst), z.B. über warme Kleidung etc.

C.Hiller-Kitzmann

(Abteilungsleiterin Oberstufe)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Namibia 2. Teil – Tanzstunde

Bereits am Dienstag erhielten unsere Gäste und unsere kleinen Afrikaner eine Hip-Hop-Stunde für Fortgeschrittene beim Hip-Hop-Instructor Claude de Souza in der Tanzschule Uta Keup.

Tanzstunde in Dinslaken mit Clo

In der Tanzschule in Dinslaken ging es richtig zur Sache. Der Tanzlehrer Clo machte kein Unterschied zwischen uns und den Profis die schon seit längerem dabei sind. Zur Beginn probten alle gemeinsam zur Aufwärmung 3 verschiedene Choreografien die recht simpel waren, wo unsere Anfänger noch keine Schwierigkeiten hatten. Nach und nach sollten wir 9 Choreografien Tanzen die immer schwieriger und schneller wurden. Man sah den Tänzerinnen die länger da waren an, das sie mehr Erfahrung haben als wir. Naja und unsere Tänzer waren auch da.

Emre
Veröffentlicht unter Außerschulisches Lernen, Exkursionen, externe Kooperation, Namibia, UNESCO | Hinterlasse einen Kommentar

Englischunterricht aus namibianischer Sicht

Mrs. van Neel, einer unserer Gäste, unterrichtet Englisch und Africaans an der Hage G. Geingop School.

Mrs. Bernard & Mrs. van Neel

Heute berichtet sie von ihren Besuchen unseres Englischunterrichts.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Namibia 2. Teil – Alltag in Duisburg

Berichte der Schülerinnen und Schüler…

Erstkommunion in Laar

Heute, am Sonntag, den 05.05.2019, stand Kommunionsgottesdienst auf unserem Programm. Wir sind gegen 09:30 Uhr losgefahren und um 10 Uhr ging es los. Die Kinder, die bei ihrer Erstkommunion bestätigen, dass sie an Gott und an die katholische Kirche glauben, waren besonders schön angezogen. Als sie in die Kirche reinkamen, war es für uns ein erfreulicher Anblick die Kinder lächelnd und glücklich zu sehen. Der Pfarrer hat eine Begrüßungsrede gehalten und anschließend wurde gesungen. Unsere Ableitungsleiterin war mit Ihrem Chor vor Ort und hat Flöte gespielt. Ich fand die Kommunion sehr interessant, da es meine erste Kommunion ist und ich zuvor nur auf Gottesdiensten war.

First time to the gym in Germany

Ali and his friends invited me to go to the gym with them, it was not easy for me to enter the gym but by Ali’s smarts and togetherness with his friend made it possible for me to enter the gym. I was very excited.

Back in Namibia am only used to equipments like barbell and dumbbell, but in FITX gym I was shocked and amazed by a lot of equipments, of some I don’t even know.

For such an experience like this, I was full of joy because not only I could work out but I could also learn how to use gym equipments that I don’t know. Not to mention the most coolest thing I have ever seen my entire life, in the gym there was a machine that provided favoured water for drinking, one can choose what favour they want from pineapple, orange, lemon and Apple.

Veröffentlicht unter Allgemein, Außerschulisches Lernen, externe Kooperation, Namibia, UNESCO | Hinterlasse einen Kommentar

Empfang im Rathaus – Namibia

Heute Morgen am 06.05. wurden unsere Gäste und unsere „kleinen Afrikaner“ von Herrn Bürgermeister Osenger in der „guten Stube“ des Duisburger Rathauses empfangen.

cof
Weiterlesen
Veröffentlicht unter Außerschulisches Lernen, externe Kooperation, Namibia, UNESCO | Hinterlasse einen Kommentar

Namibia 2. Teil – Die ersten Tage in Duisburg

Die Erwachsenen haben ausgiebig gefrühstückt bei uns ,sind ein wenig Fahrrad gefahren um die Regattabahn,Miss Benhard hat gearbeitet, ich habe es versucht und abends waren wir noch in Ruhrort in der Harmonie bei einem Konzert! 🙂

Nach der Ankunft, am Donnerstag, sind wir mit meinem Austausschüler nach Hause gefahren und haben etwas gegessen. Ich habe Ihm unser Haus gezeigt und anschließend haben wir einen Actionfilm geschaut, bis wir dann irgendwann festgestellt haben, dass wir echt müde sind.

Am nächsten Morgen sind wir gegen fünf Uhr aufgestanden und haben gefrühstückt. Nachdem wir uns fertig gemacht hatten, sind wir zur Schule gelaufen. Nande, mein Austauschschüler war von den Häusern so fasziniert, dass er ein Teil der Strecke filmte. In der Schule angekommen, habe ich ihm das Schulgelände gezeigt und um acht Uhr ging es dann bei uns, in der 11B, mit dem Fach Geschichte los. Das Thema dieser Stunde war das Osmanische Reich. Nach 45 Minuten, im Sportunterricht haben wir Basketball gespielt. Nach der Pause hatten wir eine Begrüßung durch unsere Schulleiterin, Frau Hoppen. Nun stand als letztes Kunst auf meinem Stundenplan. In diesem Fach haben wir alle mit Aquarellfarbe gemalt. Gegen 13:35 Uhr sind wir nach Hause gelaufen, um unsere Taschen abzulegen, denn an dem Abend ging es nach Münster, ins Theater im Pumpenhaus. […]

Am Samstag waren Nande und ich beim Friseur und anschließend haben wir uns mit den anderen aus Namibia getroffen und Döner gegessen. Nande kannte davor keinen Döner und hat es zum ersten Mal probiert. Auch die türkische Pizza hatte er probiert und beides fand er köstlich. Als wir dann die anderen verabschiedet haben, sind wir noch in der Stadt geblieben, denn meine Freunde, die mitbekamen, dass ich einen Austauschschüler aufgenommen hatte, fragten mich, ob wir etwas gemeinsam machen wollen. So unternahmen wir etwas und auch dieser Tag ging leider schnell vorbei.

Veröffentlicht unter Außerschulisches Lernen, externe Kooperation, Namibia, UNESCO | Hinterlasse einen Kommentar

Namibia – 2. Teil – Begrüßung in der Schule und Theaterbesuch

Freitag 3.5.19

Heute Morgen wurden unsere Gäste offiziell in der Schule durch unsere Schulleiterin Frau Hoppen begrüßt. Nach einer kleinen Vorstellungsrunde wurden kleine Gastgeschenke ausgetauscht und noch ein wenig über die ersten Eindrücke („It’s so cold“) und das deutsche Schulsystem gesprochen.


Am Nachmittag fuhren Gäste und Gastgeber nach Münster zum Theater im Pumpen-haus. Hier besuchte man das Theaterstück „ICH BEGEHRE EINLASS / I REQUEST ADMISSION“, dem Ergebnis eines Jugendtheateraustausches vom Tete Adehyemma Dance Theatre (Ghana) und Cactus Junges Theater (Münster). Für alle war die Aufführung, die das erste Nachhaltigkeitsziel „Keine Armut“ thematisierte, beeindruckend.

Zurück in Duisburg hatten um 0.44 Uhr alle nur noch einen Wunsch „Schlafen“.

C.Hiller-Kitzmann, Abteilungsleiterin Oberstufe

Veröffentlicht unter Allgemein, Außerschulisches Lernen, externe Kooperation, Namibia, UNESCO | Hinterlasse einen Kommentar

Namibia – 2. Teil – oder unser Gegenbesuch ist angekommen


Heute war es so weit, unsere Gäste aus Windhoek/Namibia sind wohl behalten in Duisburg angekommen und wurden von uns am Hauptbahnhof begrüßt.

Kapenda: „ Ich habe noch nie eine Blume geschenkt bekommen.“

Jetzt heißt es erst mal ankommen und nach der langen Reise ausschlafen, denn ab morgen wartet auf unsere Gäste ein zweiwöchiges spannendes Programm.

Wir werden täglich berichten.

C.Hiller-Kitzmann, Abteilungsleiterin Oberstufe

Veröffentlicht unter Außerschulisches Lernen, externe Kooperation, UNESCO | Hinterlasse einen Kommentar

Erfolgreiche Abiturprüfungen 2019

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Neues Kollegiumsfoto

Das Kollegium im März 2019
Veröffentlicht unter Allgemein, Lehrer | Hinterlasse einen Kommentar